best html templates
Mobirise

Urban/Commercial

Obwohl Bewegung selbst schon zur ganzheitlichen Entwicklung der Kinder beiträgt, gibt es dazu noch zusätzliche positive Aspekte und Kompetenzbereiche, die speziell im Tanz gefördert werden:  

• Entwicklung des eigenen Körperbewusstseins und Körpergefühls 
• Förderung der Grob- und Feinmotorik
• Entwicklung von Sozialität und Emotionalität
• Förderung der Konzentrationsfähigkeit und Einsatz des Gedächtnisses
• Stärkung des Selbstbewusstseins
• Möglichkeit des Ausgleichs gegenüber dem vielen Sitzen
• Ausgeglichenheit im Alltag
• Förderung der koordinativen und konditionellen  Fähigkeiten
• und vieles mehr,...

Die obengenannten Kompetenzbereiche und Aspekte zeigen jede Menge Vorteile, einen regelmäßigen Tanzkurs zu besuchen, auf. 

Mobirise

Urban/Commercial

Was ist das?

Hip Hop ist der vereinfachte zusammengefasste Begriff der urbanen Tanzkunst. Daher kommt es bei einem Einsatz des Ursprungsbegriffs „Urban Dance Styles“ oft zu Verwirrungen, da Hip Hop im engeren Sinn nur ein Teil der urbanen Tanzstile ist.
(vgl. ROBITZKY 2000, S.7 ff.)

Im Laufe der Zeit verbreitete sich die Hip Hop-Szene auf der ganzen Welt und so kam es zur Eingliederung anderer Tanzrichtungen wie Locking, Popping, House, Social-/ Partytänze, etc. in die urbane Tanzkultur und führte bis heute zu einer Vielfalt an Tänzen. Diese Stile werden somit auch in unseren Urban Kursen vermittelt.

Der Begriff „Urban“ bedeutet, dass die Tänzer ihre Wurzeln überwiegend in der Hip-Hop-Kultur haben. (vgl. LEE DÖLLINGER: Was ist Experimental Urban Dance. 2015) Hip Hop ist somit nicht nur eine Tanzart und eine Tanzrichtung, sondern eine ganze Lebenskultur. (vgl. ROBITZKY 2000, S.12 f.)

In den Hip Hop-Urban Dance Styles Klassen werden die grundlegenden Techniken der verschiedenen Stile vermittelt und in abwechslungsreiche Choreographien verpackt.

Commercial Dance hat ihren Ursprung in der Vermischung von Hip Hop und der Pop-Kultur. Durch diese Kommerzialisierung in den 90er Jahren entstand ein neues Tanzgenre, bei dem Hip Hop-, Ballett- und Jazzelemente vermischt werden und von den Tänzerinnen und Tänzern versucht wird, die Geschichte der einzelnen Lieder tänzerisch auszudrücken und die Emotionen in ihrem eigenen Tanz zu verdeutlichen.

Commercial Dance hat keine strikte Form. Die Choreographinnen und Choreographen erschaffen auf individueller Art und Weise ihre Choreographien, indem sie die Lyrics (Deutsch: Text) in Schritte umsetzen (übersetzen). Diese Schrittkombinationen werden auf unterschiedlichster Weise in den Tanzklassen eingebaut. Durch die Improvisation beim Tanz, wird dieses Tanzgenre zu einer Art Selbstdarstellung der Tänzerinnen und der Tänzer.

Der Stil wird vor allem zu kommerziellen Zwecken verwendet und somit bezeichnet man diesen als Commercial oder Jazz-Funk.Commercial/ Jazz-Funk hat seinen Ursprung in Los Angeles, wird heutzutage in Musikvideos vorgeführt und ist in Bühnenshows am dominantesten. (vgl. SCHIFFER: MTV/Commercial) und (vgl. N. Gail: What is Jazz Funk?)

In den Tanzeinheiten werden zusätzlich zu diversen Tanztechniken und Choreographien, auch die Arbeit und Präsenz vor der Kamera erarbeitet. 

Für weitere Infos zu den jeweiligen Styles, wenden Sie sich an die zuständigen Coaches


Mobirise

Dein Coach

Isi

Mobirise

Dein Coach

Oxxi

Kursdauer und Kosten

Die Urban | Commercial Kurse haben eine Dauer von 55 Minuten. Die Gesamtkosten belaufen sich dabei auf 185 € pro Semester.

Eine Kursanmeldung gilt für eine Saison (September bis Juni) und die in den AGB festgestellten Einheiten.

Eine Kündigung der Mitgliedschaft zum zweiten Semester muss bis spätestens 31. Jänner des laufenden Semesters schriftlich an office@styleinmotion.at erfolgen! 

© Style in Motion 2020